Entwicklungspsychologische Beratung als

Online-Sprechstunde

11.5.2020 | Ab 12. Mai bietet Isabel Schönig von der Fachstelle Frühe Hilfen zweimal wöchentlich eine Telefonsprechstunde an. Dort erhalten Eltern Antworten auf alle entwicklungspsychologische Fragen. Denn es gibt viele Situationen mit Babys und Kleinkindern, die Eltern unsicher machen. Da braucht es Rat und Gespräche. Isabel Schönig: „Gerade jetzt besteht keine Möglichkeit, sich mit anderen Eltern, die Kinder im gleichen Alter haben, auszutauschen oder Veranstaltungen zu besuchen, die fachlich Unterstützung bieten. Deshalb also unsere Online-Sprechstunde, mit der wir als Fachstelle bei speziell entwicklungs- psychologischen Fragen helfen wollen. Immer wieder gibt es für Eltern Zeiten mit mehr Unsicherheiten als Glückgefühlen. Dazu brauchte es kein Corona. Das ist ganz normal, wenn das Familienleben für ein Paar mit jedem neugeborenen Kind scheinbar auf den Kopf gestellt wird.“ So ist es für Erwachsene herausfordernd, die Signale ihres Babys oder Kleinkinds zu verstehen und sensibel und alters- entsprechend darauf zu reagieren. Im Gespräch hört sich Isabel Schönig alle Fragen an, um gemeinsam mit den Müttern und Vätern Lösungen zu finden, wenn etwa beim Schlafengehen der Übergang vom Wach- in den Schlafzustand kaum gelingt, wenn Unsicherheiten beim Wickeln, Füttern oder bei starken Emotionen bestehen. Bei Bedarf kann auch ein Videotelefonat über ein datenschutzsicheres System angeboten werden. Isabel Schönig ist dienstags zwischen 9:30 Uhr und 11:30 Uhr und donnerstags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr speziell zu entwicklungspsychologischen Fragen erreichbar. Telefon: 02654 — 88 04 71 Außerdem werden von der Fachstelle Frühe Hilfen über die Woche Anmeldungen für einen Gesprächstermin entgegengenommen: Telefon: 02651 — 98 69–105 oder 02654 — 880 471 Die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz arbeitet mit Schwangeren und Familien mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr. Die Fachstelle Frühe Hilfen ist eine Kooperation vom Caritasverband Rhein-Mosel- Ahr e.V. und von der Evangelischen Kirchengemeinde Maifeld.

Entwicklungspsychologische

Beratung als Online-

Sprechstunde

11.5.2020 | Ab 12. Mai bietet Isabel Schönig von der Fachstelle Frühe Hilfen zweimal wöchentlich eine Telefonsprechstunde an. Dort erhalten Eltern Antworten auf alle entwicklungspsychologische Fragen. Denn es gibt viele Situationen mit Babys und Klein- kindern, die Eltern unsicher machen. Da braucht es Rat und Gespräche. Isabel Schönig: „Gerade jetzt besteht keine Möglichkeit, sich mit anderen Eltern, die Kinder im gleichen Alter haben, aus- zutauschen oder Veranstaltungen zu besuchen, die fachlich Unterstützung bieten. Deshalb also unsere Online-Sprechstunde, mit der wir als Fachstelle bei speziell entwicklungspsychologischen Fragen helfen wollen. Immer wieder gibt es für Eltern Zeiten mit mehr Unsicherheiten als Glückgefühlen. Dazu brauchte es kein Corona. Das ist ganz normal, wenn das Familienleben für ein Paar mit jedem neugeborenen Kind scheinbar auf den Kopf gestellt wird.“ So ist es für Erwachsene herausfordernd, die Signale ihres Babys oder Kleinkinds zu verstehen und sensibel und altersentsprechend darauf zu reagieren. Im Gespräch hört sich Isabel Schönig alle Fragen an, um gemeinsam mit den Müttern und Vätern Lösungen zu finden, wenn etwa beim Schlafengehen der Übergang vom Wach- in den Schlafzustand kaum gelingt, wenn Unsicherheiten beim Wickeln, Füttern oder bei starken Emotionen bestehen. Bei Bedarf kann auch ein Videotelefonat über ein datenschutzsicheres System angeboten werden. Isabel Schönig ist dienstags zwischen 9:30 Uhr und 11:30 Uhr und donnerstags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr speziell zu entwicklungspsychologischen Fragen erreichbar. Telefon: 02654 — 88 04 71 Außerdem werden von der Fachstelle Frühe Hilfen über die Woche Anmeldungen für einen Gesprächstermin entgegengenommen: Telefon: 02651 — 98 69–105 oder 02654 — 880 471 Die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz arbeitet mit Schwangeren und Familien mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr. Die Fachstelle Frühe Hilfen ist eine Kooperation vom Caritasverband Rhein- Mosel-Ahr e.V. und von der Evangelischen Kirchengemeinde Maifeld.