Sommerausflug der Fachstelle Frühe

Hilfen in den Wild- und Freizeitpark

Klotten

25.9.2019 | Viele Familien mit Kindern und Jugendliche nutzten die Gelegenheit und nahmen am Sommerausflug der Fachstelle Frühe Hilfen teil. Ziel des voll- besetzten Busses war der Freizeitpark Klotten, ein Highlight in den großen Ferien. Mit ihren Familien freuten sich besonders die Teilnehmerinnen des Elternkurses für junge arabisch sprechende Mütter, des interkulturellen Sprachtreffs am Freitag und des Elterncafés am Mittwoch auf das Erlebnis. Beim für die meisten ersten Ausflug in den Wild- und Freizeitpark herrschte im Bus eine freudige Aufregung. Keiner sollte enttäuscht werden, denn in Klotten gab es jede Menge begeisternde Fahr- und Spaßattraktionen für alle Altersstufen. Besonders die Flugschau war das Highlight. So sind in der Falknerei acht verschiedene Greifvogelarten aus aller Welt, vom Weißrückengeier bis zum Malaienkauz, zu sehen, die stolz ihr fliegerisches Können demonstrierten. Bei der Präsentation konnten die Besucher viel Wissens- wertes über die „Jäger der Lüfte“ erfahren, wobei der Falkner betonte, dass in Klotten keine „dressierten“ Greifvögel gezeigt werden, sondern das natürliche Flug- und Jagdverhalten von Beutegreifern. Es begeisterte Kinder und Erwachsene, Wild- vögel so aus nächster Nähe erleben und ihren Flug beobachten zu können. Die Wildwasserbahn und das Wildwasser-Rondell waren an diesem heißen Sommertag ebenso gefragt. Aber auch Schlauchboot-Wasserrutsche, Riesenrutsche, Elektro-Pferdebahn und Wasserbob machten Klein und Groß Spaß, und die kurvenreiche Achterbahn sorgte für eine „heiße Fahrt“! Auf dem Rundweg begegneten die Ausflügler vielen Wildtieren und sie konnten sich Damhirsche, Wildschweine, Braunbären oder Waschbären ganz aus der Nähe anschauen. Um die Mittagszeit war Entspannung angesagt. Natürlich gab es bei der bunten Gruppe auch ein Picknick mit Köstlichkeiten aus aller Herren Länder. Der Ausflugstag bot Eltern die Gelegenheit, etwas mit ihren Kindern zu unter- nehmen. Gleichzeitig konnten sie die hinter ihnen liegende, anstrengende Zeit einmal vergessen. „Dank finanzieller Unterstützung des Fördervereins der Fachstelle Frühe Hilfen war dieser Ausflug erst möglich geworden“, so Ruth Cremer, die Vorsitzende des Fördervereins. „Und es freut uns, dass so viele Familien daran teilgenommen haben.“ Die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz ist eine Kooperation des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr und der Evangelischen Kirchengemeinde auf dem Maifeld. Weitere Informationen und Termine finden sich im Internet: www.fruehehilfen-myk.de

Sommerausflug der Fachstelle

Frühe Hilfen in den Wild- und

Freizeitpark Klotten

25.9.2019 | Viele Familien mit Kindern und Jugendliche nutzten die Gelegenheit und nahmen am Sommerausflug der Fachstelle Frühe Hilfen teil. Ziel des vollbesetzten Busses war der Freizeitpark Klotten, ein Highlight in den großen Ferien. Mit ihren Familien freuten sich besonders die Teilnehmerinnen des Elternkurses für junge arabisch sprechende Mütter, des interkulturellen Sprachtreffs am Freitag und des Elterncafés am Mittwoch auf das Erlebnis. Beim für die meisten ersten Ausflug in den Wild- und Freizeitpark herrschte im Bus eine freudige Aufregung. Keiner sollte enttäuscht werden, denn in Klotten gab es jede Menge begeisternde Fahr- und Spaß- attraktionen für alle Altersstufen. Besonders die Flugschau war das Highlight. So sind in der Falknerei acht verschiedene Greifvogel- arten aus aller Welt, vom Weißrückengeier bis zum Malaienkauz, zu sehen, die stolz ihr fliegerisches Können demonstrierten. Bei der Präsentation konnten die Besucher viel Wissenswertes über die „Jäger der Lüfte“ erfahren, wobei der Falkner betonte, dass in Klotten keine „dressierten“ Greifvögel gezeigt werden, sondern das natürliche Flug- und Jagdverhalten von Beutegreifern. Es begeisterte Kinder und Erwachsene, Wild- vögel so aus nächster Nähe erleben und ihren Flug beobachten zu können. Die Wildwasserbahn und das Wildwasser- Rondell waren an diesem heißen Sommertag ebenso gefragt. Aber auch Schlauchboot- Wasserrutsche, Riesenrutsche, Elektro- Pferdebahn und Wasserbob machten Klein und Groß Spaß, und die kurvenreiche Achterbahn sorgte für eine „heiße Fahrt“! Auf dem Rundweg begegneten die Ausflügler vielen Wildtieren und sie konnten sich Damhirsche, Wildschweine, Braunbären oder Waschbären ganz aus der Nähe anschauen. Um die Mittagszeit war Entspannung angesagt. Natürlich gab es bei der bunten Gruppe auch ein Picknick mit Köstlichkeiten aus aller Herren Länder. Der Ausflugstag bot Eltern die Gelegenheit, etwas mit ihren Kindern zu unternehmen. Gleichzeitig konnten sie die hinter ihnen liegende, anstrengende Zeit einmal vergessen. „Dank finanzieller Unterstützung des Fördervereins der Fachstelle Frühe Hilfen war dieser Ausflug erst möglich geworden“, so Ruth Cremer, die Vorsitzende des Fördervereins. „Und es freut uns, dass so viele Familien daran teilgenommen haben.“ Die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz ist eine Kooperation des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr und der Evangelischen Kirchengemeinde auf dem Maifeld. Weitere Informationen und Termine finden sich im Internet: www.fruehehilfen-myk.de